FREDDY QUINN

(Franz Eugen Helmuth Manfred Nidl-Petz).
* 27.9.1931 in Niederfladnitz bei Wien.

Leiblicher Vater Ire (Quinn), Mutter Österreicherin. Schulzeit in Wien, Belgien und USA. Musiker in einem Wanderzirkus, Angestellter in Reisebüros, Schiffsjunge auf finnischen Dampfern. Lebte in Tunis, Casablanca und Paris. Liedersänger in Gaststätten von Paris und Hamburg. Legte später den Namen seines Stiefvaters ab und nahm  wieder den Namen seines leiblichen Vaters (Quinn) an.

1954 Ausbildungsvertrag mit Polydor. 1956 Goldene Schallplatte für "Heimweh" (über 2 Millionen verkaufte Platten). Gesangs- und Schauspielunterricht.

Weitere Millionen-Erfolge: "Heimatlos", "Die Gitarre und das Meer", "Unter fremden Sternen", "La Paloma".

490mal spielte er in dem Musical "Heimweh nach St. Pauli" und sang "Junge, komm bald wieder" (in Hamburg, Berlin, Wien, München, New York). Spricht 7 Sprachen. 1968 Tournee durch Deutschland, Österreich, Schweiz, 1971 Europa-Tournee.

Bis 1966 etwa 17 Millionen Platten verkauft. Viele Auszeichnungen (bis 1971): 12 Goldene Schallplatten, 8 Goldene Löwen, 3 Goldene Ottos, 2 Bambies, 2 "Midem"-Trophäen. Hauptdarsteller in 12 Filmen.

Bekannte Titel u. a.: "So ein Tag, so wunderschön wie heute", "Heimat, deine Sterne", "Wo die Nordseewellen", "Das gibt's nur auf der Reeperbahn", "Hundert Mann und ein Befehl", "St. Helena", "Alle Abenteuer dieser Welt", 1972 neue Titel "Jeder Abschied kann ein neuer Anfang sein", "Happy Man". Produzent: Gerhard Mendelson.
 

Sein Name ist aus dem europäischen Showgeschäft der Nachkriegszeit nicht wegzudenken: Freddy hat in den letzten 20 Jahren nicht nur das Schallplattengeschäft entscheidend geprägt, sondern er hat auch Maßstäbe gesetzt, die heute praktisch unerreichbar geworden sind.

In den letzten Jahren hat sich Freddys Karriere von der Schallplatte konsequent auf andere Gebiete ausgedehnt und verlagert. Nachdem er mit "Heimweh nach St. Pauli" in München, Berlin, Hamburg und Wien mit über 500 Aufführungen das erfolgreichste deutsche Musical präsentierte, folgten weitere: "Der Junge von St. Pauli", im vergangenen Jahr "Mensch Kuddel, wach auf", und 1975 stand er in der deutschen Erstaufführung im Musical "The King And I" auf der Bühne. In der Zwischenzeit ist er auf deutschen Bühnen geschätzt als Volksschauspieler reinsten Wassers, als Entertainer im Sinne des Wortes.

Seine Spielfilme, die nach und nach im Fernsehen wiederholt werden, erreichen heute Einschaltquoten und Publikumsresonanzen, von denen manche Kollegen nur träumen, die heute eine "Personality-Show" ihr eigen nennen dürfen. Seine zirzensischen Talente stellte Freddy wiederholt in Femseh-Artistenprogrammen unter Beweis, und im Herbst 1975 zeigte er auf einer Tournee durch Deutschland, dass er noch lange nicht daran denken muss, aus dem Showgeschäft auszusteigen.

Freddy (Manfred) Quinn wurde am 27.9.1931 in Wien geboren und damit begann ein Lebenslauf, dessen Abenteuerlichkeit Bände füllen könnte. Sein Vater, als irischer Kaufmann mit einer Wiener Journalistin nur wenige Jahre verheiratet, ging nach USA und nahm den Jungen für einige Zeit mit, schickte ihn aber wieder nach Wien zurück. In Wien sang Freddy schon im Schülerchor, konnte sich aber mit der zweiten Ehe der Mutter nicht abfinden und lief wiederholt von zu Hause fort. 1946 gelangte er heimlich nach Amerika, zu seinem Vater, was auch nicht gut ging; er sang dann in G.I.-Kantinen und wurde bald von der MP wieder nach Wien gebracht. Eine eher halbherzige Gymnasialzeit folgte, bis er auf den Wanderzirkus stieß - er wurde dort Musiker, Saxophonist, des 3-Mann-Orchesters, was die Eltern alsbald unterbanden.

1951 kam Freddy nach Hamburg: Auftreten in St. Pauli-Bars und musikalische Weiterbildung. Dann auf große Fahrt, mit einem Tanker um die halbe Welt und schließlich USA. Talentschau-Siege in New York und Belfast. Wieder zurück nach Hamburg. Dann Plattenvertrag mit Polydor. Mit seinen Erinnerungen an ferne Länder und seiner gereiften Begabung wurden Freddy, die Gitarre und das Meer Anstoß für viele Millionenerfolge. Goldene Schallplatten, Goldene Löwen, Goldener Bildschirm und eine Filmkarriere sind Zeugnis dieser starken und echten Persönlichkeit Freddy Quinn.

 

 

 

A) Memories are made of this

Sixteen tons

B) Rosalie

Asi todas las noches
Polydor 20 217 (1957)

A) Heimweh

Sie hieß Mary Ann

B) Rosalie

So geht es jede Nacht
Polydor 20 217 (1957)

A) Memories are made of this

Sixteen tons

B) Rosalie

Asi todas las noches
Polydor 20 217 (1957)

A) Heimatlos
B) Wer das vergißt
Polydor 23 381 (1957)
A) Einmal in Tampico
B) Ein armer Mulero
Polydor 23 481 (1957)
A) Ich bin ein Vagabund
B) Sabrina
Polydor 23581 (1958)
A) Der Legionär 
B) Noch immer allein
Polydor 23 681 (1958)
A) Die Gitarre und das Meer
B) Du brauchst doch immer wieder einen Freund
Polydor 23 881 (1959)
A) Unter fremden Sternen
Fährt ein weißes Schiff nach Hongkong
B) Du mußt alles vergessen
Polydor 23 981 (1959)
A) Melodie der Nacht
B) Irgendwann gibt es ein Wiedersehen
Polydor 24 281 (1960)
A) La Guitarra Brasiliana
B) Weit ist der Weg
Polydor 24 381 (1960)
A) Wenn die Sehnsucht nicht wär
B) So viele Träume
Polydor 24 481 (1961)
A) La Paloma
B) Nur der Wind
Polydor 24 581 (1961)
A) Alo-Ahe
B) Und das weite Meer
Polydor 24 781 (1962)
A) Keine Bange Lieselotte
B) In Hongkong, da hat er 'ne Kleine
Polydor 24 881 (1962)
Freddy und der Millionär (Filmmusik)
E.P.
Polydor 21 386 (1962)
A) Freddy und das Lied der Südsee 
(Filmmusik) E.P.
Polydor 21 478 (1962)
A) Junge, komm bald wieder
B) Das gibt's nur auf der Reeperbahn
Polydor 24 981 (1963)
A) Laß mich noch einmal in die Ferne
B) Allein wie du
Polydor 52 081 (1963)
A) Gib mir dein Wort
B) Wie schön, daß du wieder zuhause bist
Polydor 52 181 (1963)
A) Vergangen, vergessen, vorüber
B) So ein Tag, so wünderschön wie heute
Polydor 52 281 (1964)
A) In The Wild WIld West
B) Dear, Old Joe
Polydor 001582 (1964) Promo For Jukeboxes Only
A) 5000 Meilen von zu Haus'
B) Adios Mexico
Polydor 52 381 (1965)
A) Abschied vom Meer
B) So schnell sieht ein Seemann nicht black
Polydor 52 581 (1965)
A) Hundert Mann und ein Befehl 
    (Der Legionär)
B) In 24 Stunden
Polydor 52 681 (1966)
A) Eine Hand voll Reis
B) Wir
Polydor 52 781 (1967)
A) Morgen beginnt die Welt
B) Zwei von Tausenden
Polydor 52 881 (1967)
A) Seemann, weit bist du gefahren
B) Golden Boy
Polydor 53 081 (1967)
A) Don Diri Don
B) Vaya Con Dios
Polydor 53 181 (1968)
A) Deine Welt, meine Welt
(Deutsche Fernsehlotterie 1968)
B) Warte auf mich in Old Virginia
Polydor 53 281 (1968)
A) Alle Abenteuer dieser Erde
B) Versunkene Träume
Polydor 53 381 (1969)
A) Komm zu mir
B) Als ich noch ein kleiner Junge war
Polydor 53 481 (1970)
A) Der Junge von St.Pauli
B) St. Pauli ist für alle da
Polydor 2041 081 (1971)
A) Die Barke Einsamkeit
B) Erinnerung an einen Freund
Polydor 2041 181 (1971)
A) River Melodie
B) Balalaika
Polydor 2041 281 (1971)
A) Liebe ist mehr als ein Wort
B) Atlantis
Polydor 2041 343 (1972)
A) St. Helena
B) Fahrt ins Abenteuer
Polydor 2041 381 (1971)
A) Hamburg
B) Eine offene Tür
Polydor 2041 396 (1971)
A) Michael und Robert
B) Das Tal in Mexico
Polydor 2041 481 (1972)
A) Das große Spiel
B) Die Stimme des Herzens
Polydor 2041 515 (1974)
A) Die Insel Niemandsland
B) Die Reise
Polydor 2041 582 (1972)
A) Jeder Abschied kann ein neuer Anfang sein
B) Happy Man
Polydor 2041 681 (1972)
A) Ein Mädchen und ein Matrose
B) Bleib nicht allein
Polydor 2041 723 (1972)
A) Sag mir wo
B) Einsam
Polydor 2041  861 (1977)
A) Istanbul ist weit
B) Bye Bye Lady
Polydor 2042 178 (1980)
A) Du hast Tränen im Gesicht
B) Mein Zuhause ist der Bahnhof
Polydor 2042 210 (1980)
A) Wer dem Wind gehört
B) Wer verzeiht bleibt nicht allein
Polydor 2042 388 (1982)
A) Die besten Jahre deines Lebens
B) Unsere Oma geht so gerne mit auf Kaffee-Fahrt
Polydor 2042 388 (1981)
A) Die Nacht von Casablanca
B) Ich weiß, dass wir uns einmal wiedersehn
Polydor 813 822-7 (1982)
A) Manchmal bei Nacht
B) Worauf wartest du
Polydor 817 244-7 (1984)

FREDDY auf POLYDOR-Schallplatten:



23 181 Heimweh
Sie hieß Mary Ann
23 381 Wer das vergißt
Heimatlos
23 681 Der Legionär
Noch immer allein
23 881 Die Gitarre und das Meer
Du brauchts doch immer wieder einen Freund
23 981 Unter fremden Sternen
Du mußt alles vergessen
24 281 Melodie der Nacht
Irgendwann gibt's ein Wiedersehn
24 381 Weit ist der Weg
La Guitarra Brasiliana
24 481 Wenn die Sehnsucht nicht wär
So viele Träume
24 581 La Paloma
Nur der Wind
24 781 Alo-Ahe
Und das weite Meer
24 881 Keine Bange, Lieselotte
In Hongkong, da hat er 'ne Kleine
24 981 Junge, komm bald wieder
Das gibt's nur auf der Reeperbahn
52 081 Allein wie du
Laß' mich noch einmal in die Ferne
52 181 Gib mir dein Wort
Wie schön, daß du wieder zuhause bist
52 281 Vergangen, vergessen, vorüber
So ein Tag, so wünderschön wie heute
46 789 (LP) Mono
237 289 (Stereo)
Freddy und das Lied der Prärie: 
Der Wind der Prärie; Die Story von Black- Bill,
Dear, Old Joe; In The Wild, Wild West u.v.a.
46 765 (LP) Mono
237 265 (Stereo)
Heimweh nach St.Pauli (Musical-Fassung):
Junge, komm bald wieder; Tell, Sailor, Tell Me Story;
Was will das Meer von mir u.a.
46 762 (LP) Mono FREDDY - Seine großen Erfolge
46 781 (LP) Mono FREDDY - Weihnachten auf hoher See
Stille Nacht; O du fröhliche; Ave Maria; 
Weihnacht im Schnee u.v.a.
46 750 (LP) Mono Freddy auf hoher See
Nimm uns mit, Kapitän, auf die Reise; Rolling Home;
Wir lagen vor Madagaskar; La Paloma; Heimweh 
nach St. Pauli u.v.a.
48 008 (LP) Mono
238 008 (Stereo)
Heimweh nach St.Pauli (Film-Fassung)
21 478 (EPH) Freddy und das Lied der Südsee (Filmmusik)
Keine Bange, Lieselotte; Und das weite Meer;
E Manu Pakura; In Hongkong, da hat er 'ne Kleine;
Ein Schiff voll Whisky; Alo-Ahe.
21 386 (EPH) Freddy und der Millionär (Filmmusik)
Wann kommt das Glück auch zu mir?; Der Boß
ist nicht hier; Herr Meier; Globetrotter-Dixie
21 318 (EPH) Weit ist der Weg (Filmmusik)
21 088 (EPH) Freddy und die Melodie der Nacht (Filmmusik)
21 081 (EPH) Unter fremden Sternen (Filmmusik)
20 482 (EPH) Die Gitarre und das Meer (Filmmusik)
20 400 (EPH) Heimatlos (Filmmusik)

  Zurück